29. Dezember 2011

Weihnachtsgeschenke:

 von Ralf: eine Handysocke (leider nicht auf dem Bild)
von NIne: Plüschschaf, Hörbuch, Schneekugel, Seifenblasen, Flaschenpost, Karten, Kerze <33
von Mücke: mp3-player! :D
von Mückes Eltern: Portemonai und eine Mini-Ente (auch nicht drauf ..)
von Netti+Fam: Kochbuch & Karten
von Mama + KLaus: Schminkkoffer und Plüschente!

Und natürlich von allen Süßkram xD

Ich hab Heilig Abend mit Mücke & seiner Familie verbracht, am 1. Feiertag waren Mückes Großeltern da und danach sind wir zu Mutti & Klaus gefahren Und dort war ich bis heute Nachmittag. Leider hab ich meine Schwester knapp verpasst. :(
Gefeiert haben wir sehr ruhig und besinnlich am heiligen Abend. Und danach ging es eigentlich sehr "familiär" her. Ich fand's schön so. Hat mir gefallen. Jetzt freu ich mich auf Silvester!

Was habt ihr bekommen?
Mit wem habt ihr wie gefeiert?!

20. Dezember 2011

Angst...

... alles falsch zu machen, obwohl es doch mein Leben ist & nur ich weiß, was in diesem der richtige Weg sein kann.


Aber... sollte man nicht hin und wieder überlegen, ob der Weg, den man gerade geht, der ist, der zum Ziel führt?

5. Dezember 2011

ich will...


4. Dezember 2011

HILFE!! :D

Frage an alle technisch - interessierten und viel wissenden...
Ich suche einen guten mp3/4-player, der noch dazu recht günstig ist...
Am besten mit viel Speicherplatz/einer Erweiterungsmöglichkeit und einer guten Soundqualität.
Weiterhin wüsst ich das ganze auch gern für eine gute Digitalkamera.
Mir geht das ständige Verwackeln mit meinem Camcorder auf'n Nerv, auch wenn ich den dreh mittlerweile gut raus hab und der für Videos einfach mal perfekt ist (zumindest für meine zwecke) a
Bei beidem gilt, falls euch kein Gerät einfällt, dann sagt mir wenigstens worauf ich achten sollte, also megapixel etc.,  da ich  nicht nach zwei tagen sagen will, dass ich Geld zum Fenster rausgeworfen habe.
Am liebsten wäre es mir übrigens wenn ihr mal folgende Geräte von Preis-Leistung und so abcheckt:
Nikon Coolpix S3100 Digitalkamera 
Odys MP-X19 Nero MP4-Player 4GB
Intenso Video Driver MP3- /Video-Player

Danke schonmal im Vorraus! (:

22. November 2011

Reisevorbereitungen nach Quietscheentchen-Familien Art

Anett: Sie packt alles einen vormittag vor dem Abflug und ist perfekt vorbereitet.

Anja: plant eine Woche lang, was sie mitnehmen will/muss,  schreibt einen abend vorher den Zettel & packt am nächsten Morgen den Koffer.

Papa &Petra: Färben sich am Vortag die Haare. Bei ihm geht es schief, sie sind nun kackbraun. Am nächsten Morgen (der tag der abreise) planen sie immernoch, legen zeug zurecht und machen alles, nur nicht koffer packen. Zwei stunden vor der abreise: Sie schneidet ihm die Haare & Färbt sie neu - diesmal schwarz. Es gelingt . Sie packen gestresst die Koffer & fahren voraussichtlich pünktlich los.

Ich liebe es. :D Auf in den Urlaub!!
Aufgeregt. :O

21. November 2011

So. Die 100 Foto - Challange habe ich abgebrochen aus Zeitmangel und Fotomangel.
Vielleicht fang ich sie bei Gelegenheit nochmal an und sag der Zela bescheid, welche die Aktion freudig mitverfolgte. Gerade für dich tut es mir, Leid, aber da kann man wohl nix machen.
Dafür versuche ich absofort wieder regelmäßig hier rein zu schreiben, was passiert ist, mich bewegt und ich gemacht habe. Gut, oder?:D

Heute hatten wir Sport und Nicky ist die Hüfte "rausgesprungen". Da ich mir denken kann, dass das ganze ziemliche Schmerzen sind & ich mir sehr sorgen mache... Hoff ich, dass sie sich darüber freut, wenn ich ihr von hier nochmals von  eine GUTE BESSERUNG wünsche!! Du schaffst das, Große (die Paar Tage machen nämlich einen Unterschied) Ich hoffe, dass du bald wieder auf den Beinen bist & wir wieder gemeinsam die Schulbank drücken! (und ich bring dir Schokolade!! Hier eine kleine Aufmunterung für sie:


In dem Sinne: Gerate nicht in den Treibsand sondern sei Gestalter und werde wieder gesund. :))))

Dann ist heute auch ein weiter trauriger Tag, da Opa nun schon 2 Jahre tot ist. Du fehlst echt sehr... Aber ich behalte die Hoffnung, dass wir uns irgendwann wieder sehen!:)

Ach ich bin auch in Sport hingefallen, Knie tut weh aber is nix schlimmes. :D

Und zu guter letzt, danke ich der lieben Omi, vom Mücke, die ihn hier her fahren lassen hat!!:)))

28. Oktober 2011

Oh Mother.

"Oh Mutter, wir sind stärker
Von all den Tränen die du vergossen hast (all die Tränen die du vergessen hast)
Oh Mutter, schau nicht zurück
weil er uns nie wieder verletzen wird (er uns nie wieder verletzen wird)
Mutter, ich danke dir (ich danke dir)
für alles was du tatest und immernoch tust (immernoch tust)
Du hast mich, ich hab dich. (du hast mich, ich hab dich)
Zusammen schlagen wir uns immer durch
Wir ziehen das durch
Wir ziehen das durch
Oh Mutter, Oh Mutter, Oh Mutter"

27. Oktober 2011

Happy.

Mir hat einmal wer gesagt, dass du dich entscheiden musst
was du gewinnst und verlierst.
Du kannst nicht alles haben.
Wenn du die Chancen nicht ergreifst
wirst du vielleicht den Schmerz fühlen.
Du wirst nicht vergebens lieben,
denn liebe wird dich nicht befreien.
Ich kann an der Seite stehen
und dieses Leben vorbeigehen sehen
So unglücklich aber sicher.

Also was, wenn es mich verletzt?
Also was, wenn es mich zusammenbrechen lässt?
Also, was wäre, wenn diese Welt mich einfach von der Kante stoßen würde?
- und meine Füße den Boden verlieren`?
Ich werde meinen Platz finden.
Ich möchte meine Stimme hören.
Und der Schmerz vor mir, wird mich nicht interessieren,
weil ich nur versuche glücklich zu sein.
Ich möchte nur glücklich sein.

Ich halte mich daran stark fest.
Ich kann nicht loslassen.
Versuche nur meine Rolle zu spielen.
Ich verschwinde langsam.
Die ganzen Tränen fühlen sich an,
als wenn sie immer die selben
Einfach nur ein paar verschiedene Gesichter,
unterschiedliche Namen.
Hol mich hier raus!
Ich kann nicht an der Seite stehen
und dieses Leben vorbeigehen sehen
an mir vorbeigehen.


Also was, wenn es mich verletzt?
Also was, wenn es mich zusammenbrechen lässt?
Also, was wäre, wenn diese Welt mich einfach von der Kante stoßen würde?
- und meine Füße den Boden verlieren`?
Ich werde meinen Platz finden.
Ich möchte meine Stimme hören.
Und der Schmerz vor mir, wird mich nicht interessieren,
weil ich nur versuche glücklich zu sein.
Ich möchte nur glücklich sein.

Da sind so viele Veränderungen
die ich nicht sehen kann/konnte
Wie ein Fremder auf dieser Straße.
Aber sage nicht Opfer,
Sage gar nichts.


Also was, wenn es mich verletzt?
Also was, wenn es mich zusammenbrechen lässt?
Also, was wäre, wenn diese Welt mich einfach von der Kante stoßen würde?
- und meine Füße den Boden verlieren`?
Ich werde meinen Platz finden.
Ich möchte meine Stimme hören.
Und der Schmerz vor mir, wird mich nicht interessieren,
weil ich nur versuche glücklich zu sein.
Ich möchte nur glücklich sein

11. Oktober 2011

...

Meine Großeltern sind die besten,auch wenn sie Engel sind.
Ihr werdet nie zu meiner Vergangenheit gehören, da ich euch immer liebe

Wir sehen uns dann im Himmel, da bin ich mir sicher!:)

10. Oktober 2011

... wahrheit?!

Ist doch alles nur gelogen.
Die Vorstellung, dass guten Menschen, nur Gutes passiert,
und dass in der Welt ein Zauber liegt,
und dass die Demütigen und die Gerechten die Früchte ernten.
Es gibt zu viele gute Menschen, die leiden müssen als, dass das wahr sein könnte!
Es gibt zu viele unbeantwortete Gebete.

Jeden Tag ignorieren wir, wie absolut kaputt diese Welt doch ist
und wir gaukeln uns vor, dass alles wieder gut werden wird -
dass es uns wieder gut gehen wird!
Aber nichts wird gut!
Und wenn man das weiß, dann gibt's kein Zurück.
Es gibt keinen Zauber in der Welt - jedenfalls nicht heute.


Zumindest nicht für mich.
Der Zauber der Welt ist für mich verloren gegangen.

5. Oktober 2011

Baby, I was born this way!!! :)


Ich lass mich einfach nicht platten bekommen auch nicht von meinen Tiefphasen...

4. Oktober 2011




Tiefphasen rocken nicht! Total nicht.
Das Video passt... *grml*
Ihr scheiß Fotzten seid schuld daran - auch wenn ihr das hier nie lesen werdet..
Aber ihr wart es, die alles zerstört haben!

29. September 2011

Am Anfang unserer Geschichte, schien die Zukunft schön.
Doch alles wendete sich zum bösen, ich weiß nicht warum ich immer noch darüber überrascht bin.
Engel haben ihre eigenen bösen Regeln und du gibst dem Tod eine ganz neue Bedeutung.
Aber du wirst immer mein Held bleiben, obwohl du dein Gedächtnis verloren hast.
Steh einfach da und seh wie ich brenn,
aber es ist ok weil ich es mag wie es wehtut.
Steh einfach da und hör mich weinen...

25. September 2011

... Komisch Komisch.
Ich fühl mich unwohl ... und doch bin ich irgendwie stolz auf mich...
Scheiß Stimmungsschwankungen!:D

14. September 2011



Und Vergangenheit ist erst, wenn es nicht mehr weh tut...
Es tut noch weh, nichtmehr mit dir reden zu können.
Aber die Gefühle, die sind Vergangenheit.
Meld dich nie wieder bei mir- Nie wieder!

Gib' dem Schicksal die Schuld nicht mir..

13. September 2011

:S

Du machst es einem aber auch schwer.
Gestern mit dir gecammt - war fast wie damals.
Vermiss es.
Vielleicht wird es ja doch?
Skepsis & Hoffnung sind zwar die absurdeste Mischung, die es gibt,
aber bei  mir gerade vorhanden.

12. September 2011

Wo stehen wir denn jetzt? Nirgends, denke ich.

"Ich versprech' dir was...
Eines Tages, wirst du mich ansehen und du wirst die Person sehen, die du früher gesehen hast. "

... Doch dann, dann wird es zu spät sein!
Ich habe wirklich wirklich gehofft, dass es besser wird, dass alles so wird, wie es war. Aber anscheinend ist diese Hoffnung unnütz gewesen. Denn was nutzt es schon, wenn der "beste Freund" einen nicht mal mehr wirklich wahr nimmt.  Es scheint dir doch völlig egal zu sein, was ich mache, wo ich bin, was mir passiert, wie ich fühle, was ich glaube,... wie es mir geht. Ich bin dir scheiß egal - geb's doch zu!...
Aber was soll ich schon großartig machen? Ich mein, du hast mir lang nicht mehr wirklich gezeigt, was ich dir bedeute... Wenn ich es denn je tat. Wenn nicht, dann hieße das, dass ich die letzten 3 Jahre in einer Illusion gelebt habe, dass ich einen besten Freund hätte, der mit mir durch dick und dünn geht. Das Wiedersehen im Mai war schon so ... eigenartig, aber das hier, das übertrifft alles. Ich weiß nichtmal, wie ich das definieren soll. Eine Freundschaft ist das doch nun wirklich nicht, oder? 

... Du fehlst mir, du fehlst mir wirklich, aber ich habe es schon einmal überwinden müssen, dass mich jemand so, fast schlimmer, im Stich lässt, also werde ich das hier schaffen... Ich werde um mein Glück kämpfen auch wenn es heißt, dich irgendwann ganz los zu lassen:

"Wo stehen wir denn jetzt?"
"Nirgends, denke ich"

19. August 2011

'Ich glaube, ich habe mindestens 37 mal:

"Mir geht es gut, danke" gesagt.

Und ich habe es nicht einmal so gemeint.' 


Habt ihr eigentlich nur ein verschissenes Mal darüber nachgedacht, dass dieses Lächeln, dass all' das einfach nur gestellt sein könnte? Dass ich mich versuch' abzulenken? Dass ich nicht glücklich bin mit meinem Leben? Dass sich nicht's geändert hat, nur mein Auftreten?! Verdammte Scheiße!

.. she's smiling, 'cause she's strong. 
Not because she's happy!





18. August 2011

Helden.

Pass auf, meine Superheldinnen sin' grade mal halb so groß wie ich.
Nein, sie sind keine großen Typen, aber schon so großartig!
Ja, das sind meine kleinen Frau'n, scheint als ob sie alles könn':
Sie spielt so gut Fußball, in zwei Jahren zieht sie Ballack ab,
sie können schnell rennen, gut schwimmen, sicher Fahrrad fahren,
malen mir schöne Bilder an Weihnachten und an jedem anderen Tag,
(sie singen, spielen Klavier und spielen die drums)
bauen innerhalb einer Minute so’n Ü-Ei-Teil zusamm'.
Doch das is nicht alles was sie können, sie können schreiben und lesen,
rechnen aber auch wie ein Wasserfall reden.
Passen in der Schule auf, denn sie wollen gebildet sein,
sie sin' immer nett zu Menschen, sie sin' immer hilfsbereit,
[...]
(Superhelden mit verschiedenen Hautfarben, dis' jetzt normal
und es gibt da draußen viele davon,
wartet ab eure Zeit hier hat grade erst begonn’n )
Samy Deluxe - Superheld geändert ;)


generationsunterschiede

"Wir haben mit Diddl blättern gedealt,Pokemon am Gameboy Color gespielt,Calimero,Sailormoon und die Schlümpfe im Fernsehen geschaut,wir haben unsere Tamagotchis gepflegt,Ü-Eier gegessen&mit den Figuren gespielt,wir haben Snake auf unserem ersten Handy gespielt&wir haben aus den Fruchtzwergen Eis gemacht.Das ist unsere Generation."

Diesen Spruch finde ich immer öfter auf Facebook und anderen Internetseiten. Und was soll man schon großartig dazu sagen : Ja, es stimmt. Ich habe Diddl-Blätter gehabt, Pokemon sogar noch auf nem GameBoy Pocket, den heutzutage sicherlich kaum einer noch kennt, gespielt, Sailormoon hab ich gehasst & die Schlümpfe geliebt (ich hatte sogar so hübsche Sammelfiguren ^^), 'n Tamagotchi musste ich auch unbedingt haben & bekam ein rotes, Ü-Eier waren für mich, bis auf die Schokolade davon, bei jedem Einkauf unerlässlich, mein erstes Handy hatte nichtmal Snake, dafür das meiner Schwester, welches ich also umso mehr mochte und Fruchtzwerg- / Monte-Eis musste Mutti auch jeden Sommer machen! :)
Zu mir gehört aber auch : Facebook. Internet, Laptop, Fernseher & so weiter. Klar, unsere Kindheit war mit Sicherheit mehr Kindheit als die jetzt. Und es wird immer so sein, dass die 'Älteren' sich fragen, was die Jüngeren da nur verzapfen und wie schlecht doch die Umflüsse auf die Kinder sein müssen... Und ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich mir 'Kinder' ansehe, die gerade mal 4-5 Jahre Jünger sind als ich, dann entdecke ich welten zwischen ihnen und meinen Nichten (1-10  Jahre) und mir. Aber einige Unterschiede stoßen mir echt auf...
Mittlerweile zählt in unserer Welt schon mit 9/10 Jahren, dass man Schön sein muss. Und mit muss meine ich muss! Erst vor einigen Wochen hörte ich von meiner 10-jährigen Nichte: ich will x Kilo abnehmen. Meine Mutter und ich waren geschockt. Sie ist wirklich schlank - sehr schlank und hat für ihre Größe, in ihrem Alter Idealgewicht aber durch die Einflüsse ihrer Umwelt will sie abnehmen. Meine Mutter hat ihr dann natürlich erstmal erklärt, dass sie das gar nicht muss, denn sie wiegt genau richtig viel. Und dass sie so schön ist, wie sie ist. (Man muss dazu sagen, dass ihre Mutter auch eine makellose Figur hat und, dass meine Nichte nach ihrer Mutter kommt). Jedoch finde ich es äußerst erschreckend, dass es schon mit 10 Jahren so wichtig ist hübsch & schön zu sein. 
Auch eigenartig für mich war der Satz ihrer Mutter: "Also hier im Osten sind se ja ganzschön hinterher, die schreiben ja noch mit Kreide auf der Tafel." Auch bei diesem Satz dachte ich, ich hätte mich verhört! Was soll bitte an Kreide und Tafel so "unmodern" sein. Okay. Ich sehe es ein, der Fortschritt soll kommen, aber doch bitte nicht allzusehr, sonst langweilen sich meine Kinder später mal nicht nur in einem Fach, so wie ich, weil sie jede Woche eine Powerpoint-Präsentation vorgesetzt bekommen, sondern jede Stunde. Ich mag auch gar nicht an die Kopfschmerzen denken, über die sie klagen werden. Nein. Das will ich nicht. Die Moderne Technik will ich gar nicht schlecht machen, denn zum darstellen und verdeutlichen bietet sie viele Möglichkeiten aber ich denke, wir sollten uns nicht zu sehr auf sie verlassen, denn sonst wäre wohl jede Schule bei einem Stromausfall oder Systemzusammenbruch aufgeschmissen  & die Kinder hätten Schulfrei. Ich möchte an diese Methode des "Zwangsausfalls" gar nicht denken, reicht ja, dass das sogenannte "Hitzefrei" mittlerweile weiträumig abgeschafft wurde. (Angesichts des diesjährigen Sommers hättee man auch ein Kältefrei einführen können...) Und bevor ihr euch jetzt aufregt: Ich habe nichts gegen den Forschritt, aber man sollte ihn vielleicht überdenken! 
Ein weiterer Punkt für mich sind mittlerweile die Handys: Was zur Hölle will ein 8-jähriges Kind mit einem I-Phone/ einem anderen modernen Smartphone? Für all jene, die denken, dass dies die Seltenheit ist: Das stimmt nicht. Ich habe ein Jahr lang an einer Schule gearbeitet und ich muss sagen, dass es doch sehr oft vorkommt, dass die Schüler die neusten Modelle der Technik mit sich rumschleppen und damit angeben. reicht es nicht, wenn ein Kind in diesem Alter, wenn es denn schon ein Handy haben "muss" (Es muss wohl eher aus Gruppenzwang und damit es kein Außenseiter wird) , ein Modell hat, mit dem es anrufen, SMS schreiben und ein Spiel spielen kann?  Nein. Es muss unterwegs ins Internet gehen können. - Verblödung ahoi. Ich erinner mich an einen Satz eines Berufsschülers:" Ja, wenn ich was wissen will , dann google ich das auf meinem HTC" am allerschönsten fand ich aber: "Sogar die Lehrer sagen mittlerweile zu mir: XYZ , google das doch mal bitte fix." Ich könnte Lehrern für solche Sätze den Hals umdrehen. Als nächstes werden dann auch noch Hausaufgaben abgeschafft, die können wir ja gleich in der Stunde mit dem Handy erledigen! :D
Kommen wir mal zu dem Modernen Spielzeug, wenn man es noch Spielzeeug nennen darf. Ich stelle immerwieder, erschreckender Weise, fest, das heutzutage für viele Kinder eine Wii, X-Box 360, PS1,2,3 oder PSP eine große Rolle spielen, genauso wie Computerspiele. Aber was ist aus: Holzbausteinen, Puzzlen, Lego, Barbie & Gesellschaftsspielen geworden? Klar, auch ich hab mit jungen Jahren Game Boy gespielt, aber das war für mich eher eine Nebensache. Für mich war mein Barbiehaus wichtiger genauso wie die Legoglötzer! ... Aber damit können die wenigsten Kinder heute noch was anfangen. In den meisten Spielen, wenn sie denn dann mal nicht vor einer Spielekonsole oder dem Computer stattfinden, geht es heutzutage auch nur noch um Kämpfe und Gewalt. Eine kranke Welt, in der wir da leben. Müssen kleine Kinder Krieg spielen? (--> Zitat: "Was spielst du denn zu Hause mit deinem Papa?" "Krieg")  Müssen sie über Drogen, Gewalt und Sex schon im frühen Alter bescheid wissen? Nein. Aber das Nachmittagsfernsehen zeigt uns ja, was es von solchen Moralvorstellungen hält, wenn bei Britt nur Themen wie diese und Schwangerschaften ohne bekannten Vater geht. Ich persönlich bin froh, wenn ich Kinder noch "normale" Spiele spielen sehe, wie Mensch ärgere dich nicht, Halli Galli, Fange, Verstecken und/oder sie auf dem Spielplatz sind. (Danke an alle Eltern, die dabei an ihre Kinder denken). Nebenbei bemerkt schulen solche Spiele übrigens nicht nur das Sozialverhalten der Kinder sondern auch ihre Grob- und Feinmotorik, was für ihr Leben wichtig ist. Wie sollen sie denn sonst mal Schreiben oder einen Beruf ausüben?!:)
 Ich weiß, dass viele hier nun denken werden: "Was willst du eigentlich, du bist doch gerade mal 19 und hast selbst keine Kinder". Gewiss, das habe ich nicht. Aber ich habe einen Menschenverstand, der mir sagt, dass das heutige Leben der Kinder, in dem sie immer früher zum erwachsen werden gezwungen werden, nicht gesund für sie ist.  Ich weiß, dass es nicht immer einfach ist ein Kind zu hüten und zufrieden zu stellen. Aber ein Kind deshalb irgendwie voretwas anzuparken ist nicht die richtige Variante und schon gar nicht ihm einfach alles zu geben, was es will. Ein Kind sollte das Wort "Nein" nicht nur kennen, sondern auch verstehen, respektieren und akzeptieren. Denn sonst verzieht man es sich & wundert sich Jahre später warum es einem auf der Nase herumtanzt, Drogen nimmt und man selbst nichts von ihm weiß.
Eltern! Bitte kümmert euch um eure Kinder! Sie brauchen euch und unsere Liebe!

Ich möchte anmerken, dass es auch Eltern gibt, die das tun und diese können sich sehr stolz schätzen, denn eure Kinder werden es euch danken!:)
 07.02.2011 blog nach hier kopiert

4. August 2011

Es ist vorbei vorbei vorbei und endgültig aus!
Ich weiss du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechten Zeiten
und jede scheiss Erfahrung lässt mich reifen!
Es ist vorbei - vorbei - vorbei - und endgültig aus!
Ich weiss du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechten Zeiten.
Das sind die schlechten Zeiten, das die schlechten Zeiten!

Kannst du dich noch an unsere Anfangszeit erinner'n?
Deine Ex - Freundin: Du warst so genervt von der Idiotin.
Liebe wird zum Alltag, du brauchtest nicht's mehr sagen,
deine schönen blaunen Augen haben dich verraten!
Ich habe die Chance ergriffen, nein, ich hab' sofort begriffen:
Du bist ander's und ich wollte es wissen!
Ich habe mir fest geschworen nie wieder so zu lieben
wie bei meinem Ex, wegen ihm war ich so am frieren
Ich bin kaputt gegangen, ich hab das lieben verlernt,
ich wollt zurück.
Doch bei mir stand die Magie in den Sternen.
Dann hab ich dich gesehen, ich hab gewusst: Ich lass dich nicht mehr geh'n!
Ich war auf den sicheren Weg - wir haben gelacht und geweint.
Klar gab es mal Hass und auch Streit, doch
bei uns hat es gepasst, denn wir 2 haben uns die liebe geschworen
und plötzlich hab ich sie wieder verloren.

Es ist vorbei vorbei vorbei und endgültig aus!
Ich weiss du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechten Zeiten
und jede scheiss Erfahrung lässt mich reifen!
Es ist vorbei - vorbei - vorbei - und endgültig aus!
Ich weiss du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechten Zeiten.
Das sind die schlechten Zeiten, das die schlechten Zeiten!

Das sind die schlechten Zeiten!
Mir fällt es schwer zu schlafen.
Unter diesem Berg voller Hass liegt mein Herz begraben.
Die Geduld ist weg - ich musste lernen zu warten und zu lieben.
Ich hab' bis heute nur den Schmerz erfahren
Du warst das grösste Geschenk, was ich bekam.
Doch dein blick prophezeite: Das ende ist schon nah!
Ich war deine grösste Heldin, hab auf dich aufgepasst
und wie oft hab ich dich gefragt :"Liebling, brauchst du was?"
Hör doch auf mein Schatz! wir machen uns was vor!
Heute ist alles anders, wir haben uns verloren!
Wir machen uns kaputt, nein,
Du machst mich kaputt!
Und selbst, wenn ich damals Recht hatte: Hab ich's geschluckt
Und ich weiss, dass du an mich denkst.
Keinen Augenblick mit mir willst du missen. Also kämpf nicht mehr für uns.
Du bist mir einfach so fremd - diese Storry hier hat kein Happyend!

Es ist vorbei vorbei vorbei und endgültig aus!
Ich weiss du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechten Zeiten
und jede scheiss Erfahrung lässt mich reifen!
Es ist vorbei - vorbei - vorbei - und endgültig aus!
Ich weiss du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechten Zeiten.
Das sind die schlechten Zeiten, das die schlechten Zeiten!

Es läuft nicht immer so, wie man sich's wünscht,
denn manchmal macht die Liebe einen blind.
Man wünscht sich so sehr, das es für immer hält.
Ohne dich leb ich in einer stillen Welt,
Mir fällt das Lachen schwer.[...]
Und mein Seelenfrieden? - Ich warte drauf!
Du hast es mir versprochen - verdammt!
Und dank dir bin ich eine gebrochene Frau!

Es ist vorbei vorbei vorbei und endgültig aus!
Ich weiss du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechten Zeiten
und jede scheiss Erfahrung lässt mich reifen!
Es ist vorbei - vorbei - vorbei - und endgültig aus!
Ich weiss du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechten Zeiten.
Das sind die schlechten Zeiten, das die schlechten Zeiten!


Ich dachte, wir könnten das mit der Freundschaft echt schaffen, doch bei uns ist ein Happyend, nie wirklich in Aussicht gewesen. Vorwürfe, Vorwürfe, Vorwürfe, Lügen, Täuschungen & gebrochenes Vertrauen haben alles zerstört. Auch wenn ich noch nicht weiß, wie ein Leben, ganz ohne dich wird oder werden soll: Leb' wohl! Mein Kampf ist beendet! Ich brauch' meine Kraft für andere Dinge.

20. Juli 2011

Achso?

Einfach ankommen, "Hi", sagen , mich fragen, wie es mir geht... und so tun als wäre nichts gewesen?
Das ist jetzt deine Art? Und dann sage ich dir, was ich denke, nämlich, was es dich denn interessiert, nach 2 Monaten, nachdem du "Au revoir" gesagt hast? Es interessiert dich? Schön. Aber wie es dir geht, das ist dann "nicht von  Bedeutung" ?
Wenn du nur wissen willst, wie es mir geht ohne dich, dann überleg' mal, wie es für dich wäre, wenn jemand, der für dich so wichtig ist/war, wie du es für mich warst/bist,  aufeinmal "Au revoir" sagt? Auch, wenn ich weiß warum, so frag' ich mich, ob ich für dich  jemals "von Bedeutung" war, zumindest so, wie du es sagtest?! War es jemals wirklich wichtig? Oder bist du doch wie andere Menschen, von denen ich mich schon verabschiedet habe?  Oder schreibt man mir nur, weil gerade kein anderer da war?
Ich habe ehrlich, die ganze Zeit, ein klein wenig gehofft, dass du und ich irgendwann wieder miteinander reden, dass wir diese 2 Monate, streichen könnten, aber anscheinend, werde ich dir "Au revoir" sagen müssen... Oder sollte ich besser  "Tschüss" sagen, denn ein Wiedersehen, einen Neustart scheinst du nicht zu wollen!?
Wie war das? "Ihr werdet halt immer irgendwie verbunden sein!" Ich dachte, nein ich hoffte, es wäre bei dir und mir genauso, aber anscheinend bin ich nicht mehr wert, als eine Bahnbekanntschaft.

Wirklich, ich habe mehr erwartet. Aber wer nicht will, der hat schon! (:

19. Juli 2011

.. dann hast du kein Leben




Ich lass das jetzt einfach mal, kommentarlos, hier stehen. :)
Ich danke.

4. Juli 2011

She's a supergirl

An ihrer Art zu gehen siehst du: sie ist sein Mädchen. An ihrer Art zu reden erkennst du: sie regiert die Welt. An ihrem Blick siehst du: sie lässt sich von niemandem was sagen. Sie ist sein Mädchen, sein Supergirl. [...] Sie sagte immer, es könne nichts schief gehen: "Denn was kann schon passieren, wenn du verliebt bist?!" Und dann lachte sie, die ganze Nacht bis in den Morgen & schob ihre Angst von sich weg. Sie sagte immer: 


"Es ist schon OK. Auf dem Weg bin ich verloren gegangen. Aber ich bin ein Supergirl und  Supergirls weinen nicht!"

Aber bin ich wirklich das Supergirl, dass ich immer darstelle? Bin ich nicht in vielen Momenten schon viel zu schwach meine eigenen Probleme zu bewältigen? Mein Leben, mit all seinen Umständen, zu leben? Ist es nicht manchmal schon zu viel für mich verlangt immer diese gute Mine aufzusetzen, wenn ich nach draußen gehe? Ich hab manchmal keine Lust mehr, den anderen Menschen gegenüber so zu tun als wäre mein Leben einfach & in keinstem Falle schwierig... so als wäre ich zufrieden & hätte nichtmal ansatzweise Probleme. Aber ich muss es tun, denn alles andere wäre verkehrt... Ich bin vielleicht nicht immer, das Supergirl... Aber nach außen werde ich es immer präsentieren, denn
Aufgeben, ist so gar nicht mein Fall!

28. Juni 2011

Du meintest mal, dass sie und ich ewig verbunden sein werden, auf eine gewisse Art, weil sie eben diese eine war...
Die Frage ist... Werden du und ich es auch sein?

27. Juni 2011

"Ich hab dich lieb", sagte er, strich über ihren Arm und ging weiter.
"Ich dich auch", flüsterte sie, fast weinend.

Für eine Tochter ist ihr Vater, der einzige Mann, von dem sie erwartet, dass er sie i m m e r  liebt, egal was sie tut, wie sie aussieht, was sie denkt, was sie fühlt und wer sie auf ihrem Weg begleitet.

 

26. Juni 2011

Ich will nur, dass du weißt, dass ich dich immernoch lieb' - und dass es am Ende auch keinen anderen gibt, der mich so vollendet... Der mich so bewegt!!.

Es ist fast so, als hätte man mir ein Stück Herz aus meiner Brust gerissen, somit eine riesen Wunde hinterlassen, sie aber nicht verarztet, sondern immerwieder mit Salz bestreut - bis zum heutigen Zeitpunkt... 

Just missing the best male friend i had...

6. Juni 2011

"Und dann kann ich dir beim schlafen zu gucken..."

<3

Goodbye my ex-lover - Hello old/new- friend

Es ist vorbei - vorbei - vorbei und endgültig aus.
Ich weiss, du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechte Zeiten
und jede scheiss Erfahrung lässt mich reifen.
Es ist vorbei - vorbei - vorbei und endgültig aus.
Ich weiss, du wolltest das so, doch jetzt will ich das auch!
Wir hatten gute Zeiten und auch die Schlechte Zeiten. 

(Bushido - Schlechte Zeiten)

Kein Schlussstrich -
Aber ein Schritt weiter, für uns beide.
Immer wirst du deinen Platz in meinem Leben haben,
als ein guter Freund, der mich besser kennt als viele
andere. Ich bin dankbar für alles. Die Freundschaft
davor - die Beziehung - die Freundschaft jetzt. Du bist
einer meiner Besten. Ich hab dich furchtbar lieb. Und
das bleibt auch so für immer.

29. Mai 2011

faith..


Ich denke, dass jeder, der schonmal einen Menschen verloren hat, bei dem er einfach nie daran dachte, dass er nicht mehr bei einem sein würde, versteht wovon sie spricht. 

Ihr fehlt... <3

7. Mai 2011

"Ich hab mich furchtbar geirrt. Ich dachte ich könnte ein Lächeln aufsetzen & so tun als wäre alles in Ordnung. Ich hatte einen Plan: Ich wollte ändern, wer ich war - wollte ein Leben als jemand "Neues" führen. Jemand ohne diese Vergangenheit - ohne den Schmerz - jemand lebendiges. Aber so einfach ist das nicht. Die schlimmen Dinge bleiben dir erhalten. Sie verfolgen dich. Du kannst ihnen nicht entkommen, so sehr du es dir auch wünscht. Man kann nur versuchen für das gute bereit zu sein & es herein zu lassen wenn es kommt. Weil man es braucht. Ich brauche es." (Vampire Diaries)

2. Mai 2011

mh..

Ich würde dir gerne sagen, wie viel du mir bedeutest, was ich für dich empfinde, was ich fühle. Aber wann auch immer ich es aussprechen will, bleiben die Worte in meinem Rachen hängen, so wie ein Frosch. Ich verzage dann, schlucke die Worte herunter, denn vermutlich würde es auch nur ein Stottern ergeben,weil ich Angst davor habe, dass du es nicht erwiders, dass du es nicht hören willst..

26. April 2011

harr..

"du bist/warst/wirst immer das wichtigste sein"

Du auch. Du auch. ♥

21. Februar 2011

Daniel Wirtz - Scherben

Doch irgendwie, irgendwo & irgendwann rafft man dann, 
dass man sich im Grunde nur, temporär verarschen kann!

16. Februar 2011

farewall.

14. Februar 2011

Wenn ich die Augen schließe, dann kann ich sie immernoch sehen. Irgendwie kann ich sie hier spüren. Und manchmal - manchmal rede ich mit ihnen. Ich habe Angst davor langsam zu vergessen. All diese wunderbaren Kleinigkeiten - diese Nebensächlichkeiten, die so wichtig sind. Ja, es tut weh! Aber es fühlt sich gut an, zu träumen. Für einen kurzen Augenblick ist die Welt in Ordnung - ist es wieder wie früher! Heute weiß ich, dass es der Lebenskreis ist. Wenn ich die Augen schließe dann ... dann habe ich das Gefühl, dann sitzen sie plötzlich wieder neben mir. Dann kann ich sie riechen! Jedesmal wenn das Telefon klingelte, hielt ich kurz die Luft an: "Sind sie es?" Ich spüre sie!
Das war die schönste Zeit meines Lebens. Wir waren so glücklich als Familie.

13. Februar 2011

Sometimes...

Manchmal habe ich Angst dich zu verlieren, wenn wir uns so streiten. Ich weiß ja auch selbst, woran es liegt. Ich weiß auch, dass ich oft Fehler mache & dich damit auf die Palme bringe. Aber ich möchte dich nie nie niemals, weil ich zu doof bin Kopf und Handeln mal richtigherum einzuschalten, verlieren. Ich werde an mir arbeiten, das verspreche ich hiermit hoch und heilig, beim Leben meiner selbst. 
Ich möchte später mit dir so reden können wie Papa und Petra es heute tun, so wunderbar verliebt & glücklich & freudestrahlend und das noch nach Jahren.  Ich liebe dich, von ganzem Herzen.

6. Februar 2011

Meinen Besten Freund habe ich  jetzt seit 547 Tagen,das sind 78 Wochen und 1 Tag bzw. 13128 Stunden bzw. 787680 Minuten bzw. 47260800 Sekunden nicht gesehen.
Meinen Freund seit 41 Tagn, das sind 5 Wochen und 6 Tage bzw. 984 Stunden bzw. 59040 Minuten bzw. 3542400 Sekunden, nicht gesehen.
Sekündlich werden es mehr Sekunden.
Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich  zuletzt!

1. Februar 2011

Du machst mich glücklich. Du bist mir unheimlich wichtig. Ich brauche dich. Du bist großartig, atemberaubend. Du bist der Eine. Der eine dem ich mein Herz schenke, für immer, mit dem ich mein Leben teilen will, bis ich sterbe. Ich will dich nie nie nie wieder verlieren. Du bist all das, was ich mir immer vorgestellt habe. Du findest mich wunderschön, auch wenn ich es nicht tu', du stehst zu mir, zu zeigst mir deine Liebe, du zauberst mir dieses bescheidene Lächeln ins Gesicht & vorallem liebst du mich ungeschminkt, ganz genau so, wie ich bin. Jederzeit. Was ich sagen will ist: Ich liebe dich.

23. Januar 2011

Arschloch.


Du willst, dass ich dich akzeptiere & respektiere? Ich konnte dich bis jetzt ganz gut akzeptieren! Aber mit deiner Art machst du mir das immer schwerer! Ich wünschte, du Arsch würdest dich verziehen!. Wir brauchen dich nicht in unseren Leben! Du reisst auseinander, was vor über 30 Jahren begann' & fühlst dich nichtmal schlecht dabei. Blind vor Liebe rafft sie's nicht,dass sie beginnt zu verlieren, was sie liebt, was ihr eigentlich immer am wichtigsten war 

- Ihr eigen Fleisch & Blut -
Und weißt du was?

Ich beginne dich zu
hassen!

16. Januar 2011

In guten und in schlechten - so wie es immer war.

Dann will ich mal von meinem Weihnachten & Silvester hier berichten...

Angefangen hat mein Urlaub einen Tag vor den Ferien, was die Schüler ein wenig neidisch werden lies. Diesen Tag nutzte ich allerdings auch: Ich bin noch 'ne runde mit Herrn Damerau in der Gegend rumgefahren & hab meinen Koffer gepackt & bin Abend total hibbelig ins Bett gefallen. Eigentlich war ich schon seit dem Wochenende total aufgeregt - das erste Mal zu ihm fahren & nochdazu seine Mama kennenlernen. Am 23.12.2010 ging es dann gegen 8:00 Uhr zu Hause los. Erstmal mit Papa in Lidl noch Knabberzeugs kaufen & dann auf nach Hoy zum Bahnhof, vorher noch fix Auto waschen und kurz vor 9:00 Uhr war ich dann am Bahnhof, schnell noch Ticket holen, auf zum Gleis & 9:19 auf in den Zug richtung Leipzig. Dort bin ich in einen eheren Zug nach Weisenfels gestiegen, als geplant - war mir aber auch ganz lieb. In Weisenfels dann 'ne Stunde warten & mit dem 9 Minuten Verspätung habenden Zug Richtung ESA. Dort kam ich ca 16:00 an. Auf den letzten 20 Minuten fahrt telefonierten wir zwei schon miteinander - gott hatte ich seine Stimme vermisst. Doch dann sah ich ihn nun auch endlich wieder & konnte ihn wieder in meine Arme schließen *-* Nun ging es noch eine Stunde - mit Zwischenstopp zum DM (auf Wunsch einer einzelnen Person *hust) - quer durch die Stadt zu seiner Mama. Dort angekommen lernte ich diese & Maxim, die Katze, auch gleich kennen. Gemeinsam aßen wir drei dann Abendbrot & Abend durfte ich dann nach langen Wochen wieder neben ihm einschlafen. Wundervoll. Am nächsten Tag schliefen wir aus, dann ging ich duschen & danach spazierten er & ich gegen Mittag in die Stadt. Ich muss sagen, die Stadt ist wirklich schön & die Wartburg hab ich auch von Unten gesehen *g. Dann ging es wieder heim Roulladen essen - gegen 3 Uhr am Nachmittag. Ist schon toll, dass es bei seiner Mama ist wie bei mir zu Hause, das Essen hat keine feste Zeit! Jua. Dann haben wir noch ein wenig alle gefaulenzt und Dome & ich haben Fotoalben angeschaut. Gegen 20:00 Uhr gab's dann die Bescherung. Er bekam die Kiste mit den ganzen Sachen für die Zeit ohne mich, seine Mama die Pralinen und ich bekam eine Kette. "True Love" steht drauf & er gab sie mir mit den Worten: "Als Zeichen dafür, dass ich dich wirklich liebe & mir dir lange, wenn nicht sogar ewig, zusammen sein will" Meine Augen haben gefunkelt, und die Kette hängt jetzt jeden Tag um meinen Hals. Abend noch TV schaun und dann schlafen. Die nächsten zwei Tage verliefen ähnlich. Rumgammeln, reden, gemeinsam Zeit verbringen, duschen, Schlafen, ... Es war schön mit ihm einfach mal zu faulenzen und die gemeinsamen Stunden zu genießen. Am 27.12.2010 ging es dann früh aus dem Bett & dann auch schon fast zum Bahnhof. Am Bahnhof musste ich weinen. Ich konnte es einfach nicht zurückhalten. Ich könnte jetzt schonwieder weinen wenn ich daran denke. Er meinte dann: "Du machst den Abschied immer so schwer" Und dann meinte ich:" Ich habe halt Angst dich zu verlieren." Und er:"Nein." Ich schaute ihn fragend an:"nein?!" "Nein,du wirst mich nicht mehr los - positiv und negativ gesehen" - Dieser Satz machte mich unheimlich glücklich. Dann noch der richtige Abschied & auf in den Zug, an der Tür nochmal ein Kuss, ein ich liebe dich & dann getrennt... Als ich saß rief ich erstmal Tim an um wieder von meiner Traurigkeitweg zu kommen. Nach einigen Verspätungen & Wartezeiten kam ich dann Nachmittag bei meiner Mama an. Über die Zeit dort will ich  nicht viele Worte lassen. Wir waren rodeln, das war schön & es war toll Mama, Anett & die Kids mal wieder bzw. endlich mal in den Arm nehmen zu können. Ich vermiss die 5! :'( Am 29.12.2010 fuhr ich dann mit Anett und den Kindern nach Bernsdorf. Spontan blieben die 4 bei uns über Nacht, Kay kam am 29. auch noch zu uns & die Kinder machten mit mir und Papa eine Tour durch den Schnee. Wir 3 saßen auf dem Schlitten und Papa zog uns mit dem Traktor - hat echt gefetzt! Am 30. fuhren die 4 dann wieder zu Mama. Am 30. Abend gingen wir mit Petras Familie essen. Eigentlich ja auch irgendwie meine Familie. AUfjedenfall hatten Omi  & Opi Hochzeitstag & wir waren beim Griechen futtern. Bei der Fahrt nach Hause beschlossen wir noch am nächsten Tag Eis essen zu kommen. 
Am 31.12. - Silvester - wollte ich eigentlich zu Jenny aber da ich immer mehr krank wurde (schon seitdem ich von Dome weg bin) blieb ich zu Hause. Eis essen gingen wir auch nicht. Abend schauten wir 4 dann einen Film & ließen Mitternacht 5 Wunschraketen steigen - 5 Wünsche für's neue Jahr, die hoffentlich in Erfüllung gehen. Gegen halb 2 oder halb 3 ging es dann ins Bett. War ein schöner Abend - so in Familie. Am 1.1.2011 gingen wir dann auch endlich das Eis essen. Gott, war das schön. (Stief-)Omi hat mich zum Abschied gedrückt - hab ich mich gefreut. Danach war ich noch eine Woche krank & dann wieder arbeiten...

Es gibt einige Sachen die in der Zeit schön waren.
Die Zeit bei Mama z.B. war eher Lala. Aber ansonsten war es schön, vorallem bei Dominik zu Hause. Ich hab mich dort richtig wohl gefühlt & irgendwie auch zu Hause - 
Home is wherever you are!